Eine myofunktionelle Störung ist eine Störung der Muskulatur im Mund-, Gesichts- und Halsbereich. Man spricht auch von einer funktionellen orofazialen Störung oder einer orofazialen Dysfunktion. Durch eine isolierte Fehlfunktion der Wangen-, Lippen- und Zungenmuskulatur sind die Bewegungs- und Koordinationsabläufe sowie das muskuläre Gleichgewicht aller am Schlucken beteiligten Strukturen betroffen. Es können sich folgende Symptome zeigen:

  • inkompletter Mundschluss
  • Mundatmung
  • vermehrter Speichelfluss
  • sensorische und motorische Defizite der Zunge
  • unphysiologische Zungenruhelage
  • Vorverlagerung der Zunge beim Sprechen und Schlucken

Wird eine myofunktionelle Störung nicht behandelt, kann dies zu einer gestörten Kau-, Beiß- und Schluckentwicklung, einer undeutlichen oder abweichenden Aussprache der Zischlaute (Lispeln/Schetismus/Sigmatismus) sowie Zahn- und Kieferfehlstellungen führen.

Die logopädische Therapie beinhaltet in der Regel folgende Elemente:

  • Stimulation der oralen Wahrnehmung und Sensibilität
  • Abbau von Verhaltensmustern, die sich ungünstig auf das Muskelfunktionsgleichgewicht auswirken
  • Angewöhnen der korrekte Lippen- und Zungenruhelage mit Mundschluss und Nasenatmung
  • gezieltes Muskelfunktionstraining in Form von mundmotorischen Übungen
  • Anbahnung eines physiologischen Schluckmusters

Sabine Dornemann
Pfarrstraße 15
34123 Kassel-Bettenhausen

Tel. (0561) 85 01 76 45
Mobil:(0173) 708 95 44

Sollten Sie mit dem Auto anfahren finden Sie hier einen Anfahrtsplan.

Um GoogleMaps direkt aufzurufen bitte hier klicken.

Für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter folgenden Rufnummern:

Tel. 0561 - 850 17 645
Mobil: 0173 - 708 95 44